Was ist ein Kryptowährungsbroker?

Wenn Sie Bitcoin (BTC) oder andere Kryptowährungen kaufen möchten, sollten Sie wissen, dass es verschiedene Methoden gibt, dies zu tun. Eine der beliebtesten ist die Nutzung eines Kryptobrokers oder Kryptowährungsbrokers.

Was ist ein Kryptowährungsbroker? Was sind die Vor- und Nachteile des Kaufs von Kryptowährungen über einen Broker? Wie wählt man den richtigen Broker aus?

Was ist ein Kryptowährungsbroker? Definition

Wenn Sie Kryptowährungen kaufen möchten, können Sie die Dienste eines Brokers oder Kryptowährungsbrokers in Anspruch nehmen. Dieser fungiert als Vermittler zwischen Ihnen und dem Kryptomarkt. Für seine angebotenen Dienstleistungen wird der Broker einen Aufschlag auf die von ihm angebotenen Preise erheben.

In der Regel wird ein Kryptobroker die Kaufaufträge, die er nach der Bezahlung erhält, auf Börsen platzieren. Coinhouse ist beispielsweise ein Broker, der an der Börse Kraken Bitcoins kauft und diese dann auf seiner eigenen Plattform anbietet.

Warum sollten Sie einen Kryptowährungsbroker nutzen?

Je nachdem, wie viel Erfahrung Sie im Handel mit Kryptowährungen haben, wie gut Sie den Markt kennen und welche finanziellen Ziele Sie haben, kann ein Kryptobroker für Sie geeignet sein. Es gibt einfach Vor- und Nachteile, die Sie kennen sollten, um zu wissen, ob ein Kryptobroker die richtige Lösung für Sie ist.

Vorteile

  • Ideale Lösung für Anfänger ohne besondere Kenntnisse der Welt der Kryptowährungen ;
  • Umfassenderer und verfügbarerer Support-Service als andere Vermittler wie z. B. Börsen ;
  • Interessante Option für diejenigen, die nur kleine Mengen an Kryptowährungen kaufen möchten ;
  • Mehrere Fiat-Währungen werden oft akzeptiert ;
  • Verschiedene traditionelle Zahlungsmethoden werden angeboten ;
  • Vielfältiges Dienstleistungsangebot im Zusammenhang mit dem Handel und der
  • Aufbewahrung von Coins/Tokens.

Nachteile

  • Handelsgebühren normalerweise höher als bei anderen Möglichkeiten, Kryptowährungen zu kaufen, z. B. bei Exchanges ;
  • Anzahl der angebotenen Kryptowährungen in der Regel gering ;
  • Einwohner bestimmter Länder werden von einigen Brokern möglicherweise nicht akzeptiert.

Wie wähle ich einen Krypto-Broker aus?

Bevor Sie Ihre Wahl treffen, sollten Sie einige Nachforschungen anstellen, um festzustellen, ob der Broker, den Sie wählen, Ihren Bedürfnissen entspricht. Was sind also die wichtigsten

Kriterien, die Sie berücksichtigen sollten?

  • Sicherheit, Vertrauenswürdigkeit und Ruf des Brokers ;
  • Handelsgebühren und andere Gebühren und Provisionen ;
  • Ein- und Auszahlungsmethode ;
  • Akzeptierte Fiat-Währungen ;
  • Anzahl der zum Kauf und Verkauf angebotenen Kryptowährungen ;
  • Anmelde- und Verifizierungsprozess ;
  • Willkommensbonus bei der Anmeldung ;
  • Reaktionsschneller, leicht erreichbarer Kundenservice, der idealerweise in Ihrer Sprache verfügbar ist ;
  • Geografische Beschränkung.

Was ist mit CFD-Brokern in all dem?

Wenn Sie keine digitalen Währungen kaufen, sondern von der Kursvolatilität profitieren möchten, ohne Coinrs/Tokens zu halten, können Sie sich auch an einen Broker wenden, der Finanzderivate auf Krypto-Assets anbietet.

Eines der beliebtesten Produkte ist der Contract for Difference (CFD).

CFDs auf Kryptowährungen ermöglichen es denjenigen, die sie nutzen, kurzfristig mit dem Kryptomarkt zu handeln. Ohne die zugrunde liegenden Vermögenswerte zu besitzen, können Sie bei kleinen Preisänderungen Gewinne erzielen, indem Sie über Margin-Handel und Hebelwirkung ein größeres Marktengagement nutzen.

Mit einem CFD auf Bitcoin können Sie beispielsweise mit einer Kaufposition (Long-Position) von einem steigenden Bitcoin-Kurs profitieren. Wenn Sie glauben, dass die Kurse fallen werden, können Sie auch mit einer Leerverkaufsposition (Short-Position) davon profitieren.

Broker CFD Kryptowährungen : ECN Broker vs. Market Maker Broker
Um effektiv mit CFDs auf Kryptowährungen zu handeln, ist es wichtig, die verschiedenen Arten von Brokern zu kennen, um einen Broker zu wählen, der am besten zu Ihrer Handelsstrategie passt. Zu den bekanntesten Kategorien von Brokern gehören Dealing Desk (DD) und No Dealing Desk (NDD).

Dealing-Desk-Broker werden in der Regel als Market Maker oder Marktmacher bezeichnet, da sie den Markt „machen“. Tatsächlich sind sie es, die die Preise von Vermögenswerten bestimmen, die Liquidität und Volatilität des Marktes ausmachen und die Gegenparteien ihrer Kunden sind.

No-Dealing-Desk-Broker bieten ihren Kunden einen direkten Zugang zum Markt. Sie fungieren also als Vermittler zwischen ihren Kunden und den Märkten. Dafür nehmen sie in der Regel die Dienste externer Liquiditätsanbieter in Anspruch und berechnen dafür eine Provision.

Häufig wird von ECN-Brokern (Electronic Communication Network) und STP-Brokern (Straight Through Processing) gesprochen, wenn es um die Definition von NDD-Brokern geht, die die Aufträge ihrer Kunden automatisch und computergestützt weiterleiten.

Wie wählt man den richtigen CFD-Broker für den Handel mit Kryptowährungen?

Um sich für den besten CFD-Broker für den Handel mit Kryptowährungen zu entscheiden, müssen Sie zunächst einen genauen Handelsplan haben, der Ihre Strategie widerspiegelt. Ohne Ihre Handelsbedürfnisse zu kennen, wird es in der Tat schwierig sein, einen Broker auszuwählen, der Ihren Bedürfnissen entspricht.

  • Regulierungen und Schutz, die der Broker bietet ;
  • Spreads, Gebühren und Provisionen;
  • Angebotene Handelsplattformen und -tools ;
  • Qualität und Geschwindigkeit der Orderausführung ;
  • Für den Handel verfügbare Vermögenswerte und Märkte ;
  • Hebelwirkung und Marge ;
  • Verfügbare Handelskonten ;
  • Erlaubte Handelsstile ;
  • Professionalität, Wissen und Verfügbarkeit des Kundenservice ;
  • Angebotene Schulungen.

Schlussfolgerung

Ein Kryptobroker fungiert als Vermittler zwischen Ihnen und dem Markt. Er ist ideal für unerfahrene Anleger und bietet eine einfache Möglichkeit, Kryptowährungen mit Euro oder anderen Fiat-Währungen zu kaufen und dabei ein umfassendes Serviceangebot zu nutzen, um die Erfahrung immer einfacher zu machen.

Wenn Sie die Volatilität der Kryptokurse mit Margin-Handel und Hebelwirkung monetarisieren möchten, könnten CFDs für Sie interessant sein. Ohne die zugrunde liegenden Vermögenswerte zu besitzen, können Sie mit einem CFD auf steigende oder fallende Kurse wetten. Um den besten CFD-Broker zu wählen, müssen Sie nur einen regulierten und seriösen Broker auswählen, der Ihre Bedürfnisse erfüllt und sich an Ihre Strategie anpasst.